Menü
Logo: Fokus Werkverträge Logo: IG Metall

Bericht Aktionstag 7.10.

Weltweiter Tag gegen prekäre Beschäftigung: Protest gegen Missbrauch von Werkverträgen

Am internationalen „Tag gegen prekäre Beschäftigung“ hat die IG Metall mit Aktionen und Kundgebungen bundesweit und quer durch alle Branchen auf den Missbrauch von Werkverträgen aufmerksam gemacht.

© Stephen Petrat

 
 

„Immer öfter lagern Unternehmen Arbeit aus und schaffen betriebsratsfreie und tariflose Zonen. Wir fordern deshalb den Gesetzgeber auf, endlich mit gesetzlichen Regelungen Ordnung auf dem deutschen Arbeitsmarkt herzustellen“, sagte Detlef Wetzel, Erster Vorsitzender der IG Metall, anlässlich des weltweiten Tags für Menschenwürdige Arbeit, den der Internationale Gewerkschaftsbund seit 2008 immer am 7. Oktober ausruft.

 

Bundesweite Aktionen

Bundesweit fanden an diesem Tag in Fußgängerzonen, auf Marktplätzen, vor Werkstoren und in den Betrieben Kundgebungen und Infoveranstaltungen statt, mit denen Beschäftigte gegen den Missbrauch von Werkverträgen protestierten. In Köln versammelten sich morgens um halb sechs Metallerinnen und Metaller auf der Hohenzollernbrücke, entzündeten Fackeln und spannten ein Großtransparent an das Brückengeländer. 

 

 
 
 

Deutliche Botschaft: Wir lassen uns nicht spalten!

In Stuttgart sammelten Metallerinnen und Metaller Unterschriften für den Stuttgarter Appell. In München zogen Beschäftigte mit Trillerpfeifen, Streikwesten und Plakaten ausgerüstet durch die Stadt und machten Druck für einen Tarifvertrag bei BMW-Dienstleistern. Proteste und Aktionen gab es auch in Berlin, Duisburg, Gütersloh, Neuwied, Schweinfurt und vielen anderen Städten.

Bereits am 24. September, parallel zur internationalen Automesse IAA, hatten mehrere zehntausend Beschäftigte von Automobilherstellern und Zulieferern beim bundesweiten Automobil-Aktionstag der IG Metall eine deutliche Botschaft an Arbeitgeber und Politik gesandt: Wir lassen uns nicht spalten!

 

Aktionstag in Leipzig

Aktionstag in Sindelfingen und Mettingen

Aktionstag in München